Angebot:

Abklärung, Beratung, Behandlung

Psychotherapiemethoden:

-Stützende psychiatrische und psychotherapeutische Therapie

-Psyschodynamische (tiefenpsychologische) Therapie

-Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)

Psychopharmakotherapie:

- Gemäss Leitlinien bzw. Therapiempfehlungen der evidenzbasierten   Medizin

Siehe auch unter Therapiemethoden: Dort ausführliche Beschreibung, wie man sich das Wesen einer Psychotherapie, die  "Therapeutische Beziehung", als Grundlage jeder Methode vorstellen kann.

Ich arbeite mit den drei erwähnten psychotherapeutischen Methoden. Wobei ich je nach individueller Beratung, Indikationsstellung und gemeinsamer Klärung der Ziele, die eine oder andere Methode mehr gewichte. Eine eher supportive bzw. stützende psychiatrische und psychotherapeutische Therapie (Ratschläge, Aufmunterung, Motivation, Lehren von Fertigkeiten, u.s.w) zielt eher auf eine direkte Symptomlinderung ab, um so den Patienten zu stabilisieren. Sie ist nicht aufdeckend wie die psychodynamische Therapie, das heisst weniger auf Veränderung von Persönlichkeitszügen ausgerichtet. Bei Angststörungen bevorzuge ich zu Beginn eine Kognitive Verhaltenstherapie mit eingehender Psychoedukation (Vermittlung von Fachwissen) und Vermittlung eines Therapiemodells. Grundsätzlich bin ich der festen Ueberzeugung, dass psychodynamisches (tiefenpsychologisches) Denken, bzw. psychodynamische Interventionen für ein tiefergehendes Problemverständnis und für einen nachhaltigen psychotherapeutischen Prozess unverzichtbar sind. Deswegen sind bei mir grundsätzliche Elemente einer psychodynamischen Therapie immer präsent, auch in einer stützenden Therapie. Dies hindert mich aber nicht daran -falls sinnvoll und indiziert- den Schwerpunkt mehr auf kognitiv-verhaltenstherapeutische und/oder stützende Interventionen zu legen, z.B. bei Aengsten, schwereren Depressionen, u.s.w.

Schwerpunkte: Psychische Krisen und akute Belastungsstörungen.  Burnout. Depressionen. Soziale Phobien. Angst- und Panikerkrankungen. Beziehungsprobleme. Neurotische Störungen. Narzisstische Persönlichkeitsstile oder -Störungen. Borderlinestörungen. Psychosomatische Störungen.

Ich behandle auch: Bipolare Störungen. Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) bei Erwachsenen. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS). Schizophrenieforme Psychosen.

Sprache: Schwyzerdütsch, Deutsch.

Kosten: Bitte Krankenkassekarte mitnehmen. Alle Behandlungskosten werden von der Grundversicherung (Krankenkasse) übernommen.


Dr. med. Béla Tar

Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie
Dr. med. Béla Tar
Ulrichstrasse 22
8032 Zürich

Tel. 079 753 98 76
Fax 043 488 62 90

Weiterbildungstitel

Praktischer Arzt / Praktische Ärztin, 2002

Fortbildungs-Diplom/-Bestätigung

Psychiatrie und Psychotherapie (2018-2020)

Spezielle Hinweise

Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung. Sie erreichen mich via Mobilnummer (Telefonbeantworter).

 

Letzte Änderung am 29.01.2020


Diese Webseite basiert auf medsite.ch - ein Projekt von PLATFORM.solutions GmbH
Datenschutzerklärung